LeToBo ToBoSchrift
LeNavBoFarbe1


Wir sind Mitglied im:


 
Zucht

Wir sind Mitglied:

 

 

Wichtiger Hinweis für Welpeninteressenten klick hier!

 

Wir von Oakwood-Forest leben mit unseren Hunden und diversen anderen Tieren in Dietzhölztal, einer kleinen Gemeinde in der Nähe von Dillenburg, idyllisch gelegen zwischen grünen Hügeln, Wäldern und Wiesen, Bachläufen und kleinen Seen.

Unsere erste Dalmatinerhündin Nala zog im Jahr 1996 als Welpe bei uns ein. Überzeugt von dieser familienfreundlichen Rasse, sollte 4 ½ Jahre später noch ein Rüde die Familie bereichern. So kam Bolero im Alter von 8 Wochen zu uns. Langsam aber sicher ist der Wunsch gewachsen, selbst zu züchten und so entstand mit Honey-Bee, Mai 2005 und Macy, Februar 2006, unser wundervolles 4er-Rudel.

Wir sind Mitglied im Club für Dalmatinerfreunde, der dem VDH angeschlossen ist und züchten nach dessen strengen Richtlinien. Unsere Welpen wachsen mit viel Liebe und Führsorge in der Familie auf und erhalten so eine optimale Grundprägung.

Den neuen Besitzern unserer Welpen stehen wir gerne mit Rat und Tat zur Seite – ein Hundeleben lang. Unsere Welpen geben wir nur an Menschen, die sie mit all der Liebe und Führsorge pflegen und begleiten, wie wir es tun. Gespräche und Besuche zur Information lange vor dem Welpenkauf sind uns immer willkommen (siehe Kontakt).

 

Grundgedanken unserer Zucht sind Hunde mit freundlichem Wesen, Gesundheit und Robustheit für ein langes Hundeleben. Das hört sich so einfach an, ist es aber nicht.

Wir möchten natürlich wunderschöne Welpen züchten, aber auch Welpen, die durch robuste, langlebige Linien selbst die Chance auf ein gesundes, glückliches, langes Leben haben. Manchmal beginnt die Suche nach dem geeigneten Deckpartner bereits Jahre vor dem geplanten Wurf und oft ändert man seine Meinung, weil in der Zwischenzeit wieder neue Erkenntnisse vorliegen.

Aufmerksamkeit und Gehorsam für ein glückliches Zusammenleben im gemischten Rudel lernen unsere Hunde unter Berücksichtigung des individuellen Wesens. Denn nur so erhält man die selbstbewusste Ausstrahlung, die jeder Welpe in die Wurfkiste gelegt bekommt auch beim erwachsenen Hund.

Der Dalmatiner ist ein sehr menschenbezogener, anpassungsfähiger Hund und unsere Welpen wachsen ausschließlich in der Familie auf. Haus und Garten sind hundegerecht gestaltet und eingerichtet.

Die ersten 4 Wochen (je nach Witterung 3 – 5 Wochen) haben Welpen und Mutterhündin ihre Wurfkiste in Frauchen’s Zimmer (mit direktem Zugang zum großen Balkon), wo sie Tag und Nacht nie alleine sind. Besuche von unseren anderen Hunden im Welpenraum werden je nach Laune der Mutterhündin bereits in den ersten Tagen gefördert. Alle Geräusche eines Familienhaushalts, einschließlich Musik, Radio und TV, sowie Besucher unterschiedlicher Altersgruppen (natürlich unter hygienischen Vorsichtsmaßnahmen) erleben die Kleinen von Anfang an.

Nach ca. 4 Wochen ziehen wir um in’s Welpenhaus, welches eine Fläche von 12 qm hat und vollbeheizbar ist. Auch hier steht wieder Frauchen’s Bett, diesmal als Hochetage ausgeführt, damit die Welpen genügend Platz zum Spielen haben, wenn mal schlechtes Wetter sein sollte.

An das Blockhaus schließt eine überdachte Veranda an, die eine Verbindung zum Welpengehege schafft. Wechselnde Spielgeräte und Kleinspielzeuge sind selbstverständlich, ebenso wie Nachbarn am Gartenzaun, die sich an dem Treiben der Jüngsten freuen.

In Dietzhölztal ist es einfach üblich, ständig im Garten zu arbeiten. Die Welpen wachsen mit den unterschiedlichsten Geräuschen auf, wie Laubsauger, Rasenmäher, Bohrmaschinen, Sägen – ausser in den extremen Schneemonaten – da kommen die Geräusche per CD oder TV.

Für die notwendigen Untersuchungen, Impfungen und Audiometrie kommt unser Tierarzt zu uns, so dass die Welpen ihre erste Autofahrt nicht mit einem schlechten Erlebnis verknüpfen müssen.

So erfahren unsere Welpen eine optimale Prägung für den Start in ein glückliches Hundeleben.

 

Mitteilung für Welpeninteressenten aus dem Ausland:

Aufgrund aktueller Anfragen teilen wir mit, dass wir unsere Welpen nicht mit dem Flugzeug „versenden“.

Die Trennung des Welpen von Mutter, Geschwistern und seinen Menschen ist für ihn traumatisch genug und er braucht liebevolle Betreuung von seinen neuen Besitzern, damit der Stress nicht zu groß für so ein kleines Wesen ist.

Dafür laden wir Sie gerne ein, uns zu besuchen. Wir bieten einen Abholservice vom Flughafen Frankfurt, Düsseldorf oder Köln und besorgen gern auch ein Hotelzimmer.

Sollten wir uns entscheiden, dass ein Welpe aus unserem Haus für Sie in Frage kommt, spricht nichts dagegen, dass Sie „Ihren“ Welpen in der Passagierkabine eines Flugzeuges mit nach Hause nehmen.

 

 

Counter/Zähler